Mittwoch, 20. März 2013

#10 Die Wolle

Ich möchte hier mal eine Lanze für meinen Faible für Naturprodukte brechen: Wolle! 
Schon als Kind hatte ich den 70zigern unter den Polyacrylrollkragenpullovern (was für ein Wort!) zu leiden. Drinnen schwitze ich mir im Kindergarten die letzten Tropfen aus und wenn es dann ins Freie ging, fror ich mir sowas von den Wolf, brrr. Instinktiv bat ich schon da um Wollpullover und wollte keine Synthetik mehr tragen (die Cordhosen, zwar aus Baumwolle, haben sich bis heute gehalten. Also nicht die von damals, sondern der Umstand, dass ich diese gerne im Winter trage ;-)
Bis zum jetzigen Tage halte ich es so und bin so auch zum Faible für Tweed gekommen, vielleicht dazu später mehr. Allein der haptische Wert von Wolle, der Geruch, die Haltbarkeit, der Tragekomfort, das Klima und viel mehr, geben mir Tag für Tag ein gutes Gefühl.
Ich kann dies Material nur jedem ans Herz legen, ob nun als Kleidung oder als Decken und halte es so wie der ehrwürdige Prinz von Wales, voilá:


His Royal Highness spricht mir aus ganzem Herzen und ich verbleibe mit wohligen Grüßen
Der Meister der Guten Dinge von www.die-guten-dinge.de

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite