Freitag, 4. Dezember 2020

#21 Der Geruch von frisch gekauften Lederhandschuhen

Es gibt gute Dinge die mich beeindrucken, so zum Beispiel der Duft von frisch erstandenen Lederhandschuhen. Aber auch frisch gemahlener Kaffe, Tonino-Schuhcreme, gute Seife, frisch geschälte Mandarinen, bestes Parfum, frischer Basilikum, Thymian, Rosmarin, Honig, frischer Hefeteig, die Welt der Düfte. Es öffnen sich alte Erinnerungen und prägen sich neue, das Leben findet sich im Ganzen, macht sich rund, und es ist der pure Genuss. Leder, verteufelt von den VeganernInen, ist für mich ein guter Stoff, eine Substanz mit Geschichte und soll deshalb mit Respekt behandelt werden. Altes Leder bedarf Öl und Fett, gar Balsam, je nach Beschaffung und Nutzung. Zum Thema Schuheputzen, also der Lederschuhe, hatte ich mich schon ausgeführt (HIER). Und der Haptik eines guten Lederhandschuhs kommt mir Nichts entgegen, die ist einmalig. Man kann mir nun die Fertigung entgegenhalten, mit Tieresmord und Verklappung der Haut in schädlichste Chemikalien, aber dennoch. Mir öffnen sich beim Duft von neuen Lederhandschuhen jedesmal alte und neue Bildwelten und darum geht es im Leben, sich zu erinnern und den Moment zu genießen.
Mit bestem Verbleib
Der Meister der guten Dinge von www.die-guten-dinge.de


0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite